Eingestellt:14.05.2020
Ort: Walsdorf / Lisberg / Oberaurach

Walsdorf / Lisberg / Oberaurach

„Wilde Bienchen®“ Kirchaich: Wenn es brummt und summt...

Kirchaich. Die Geschichte von den Bienchen und den Blümchen ist alt. Dennoch wissen nur die wenigsten über den beträchtlichen Einfluss des kleinen Insekts auf das Leben des Menschen. Noch weniger Mitmenschen ist bewusst, dass es neben der Honigbiene (noch) weitere rund 550 Wildbienenarten bei uns gibt. Denn viele dieser aus Unwissenheit kaum wahrgenommenen kleinen Bestäuber stehen bereits auf der Roten Liste bedrohter Insekten und sind damit häufig nicht mehr weit vom Aussterben entfernt.

Die Kirchaicher Naturpark KiTa hat den Anspruch, dieses Wissen den Kindern näher zu bringen. Mit dem vollkommen ehrenamtlichen und unabhängig agierenden Verband „Artenschutz in Franken®“ hat man einen kompetenten Kooperationspartner gefunden. Mit dem deutschlandweiten Projekt „Deutschlands Wilde Bienchen®“ setzt sich der Verband ein, u.a. in Kindergärten diese Thematik in spielerischer Form erlebbar zu machen.

Mit der Gemeinde Oberaurach als Projektpartner stand so der Umsetzung nichts mehr im Wege. Becherlupen, Kinderfachbücher, ein Hochbeet mit Wildblumen sowie ein innovatives Wildbienenhaus sind mittlerweile in die KiTa eingezogen. Bestandteil des Wildbienenhauses sind verschiedene Wildbienen-Nistmodule, wobei einige dieser Module mit herausnehmbaren Elementen versehen sind, um das sonst verborgene Nistverhalten der Wildbienenarten (bei denen nur der Namen „wild“ ist, die an der Wand anzusprechenden Arten sind jedoch vollkommen friedfertig) konkret sichtbar werden zu lassen. Auf Informationstafeln, die interaktiv (mit QR-Codes) aufgebaut sind, ist es möglich, sich per Smartphone und Tablet auch im Internet über die Projektentwicklung zu informieren. An mittlerweile rund 60 Standorten in ganz Deutschland wird das Projekt mit dem Namen „Deutschlands Wilde Bienchen®“, welches sich der Erhaltung der Artenvielfalt und der Umweltbildung verschrieben hat, bereits sichtbar. Etwa 20.000 Kinder und Erwachsene beteiligen sich daran.