Kurier aktuell

Der nächste Steigerwald-Kurier

erscheint am Donnerstag, 12. Dezember 2019.

Keine Veröffentlichung von Nominierungsversammlungen

Liebe Leserin, lieber Leser,
am 15. März 2020 stehen wieder Kommunalwahlen ins Haus. In sämtlichen Gemeinden unseres Einzugsgebiets ist nun der Wähler (m/w/d) gefragt, denn es gilt ein neues Gemeinderatsgremium mit Bürgermeister bzw. Kreisratsgremium mit Landrat (m/w/d) neu zu besetzen. Rund vier Monate vor dem Urnengang präsentieren die unterschiedlichsten Listen und Parteien ihre Kandidaten und wollen dies dementsprechend publik machen.

Wie in der Vergangenheit üblich und gehandhabt, distanziert sich auch diesmal der Steigerwald-Kurier von Veröffentlichungen zu Nominierungsversammlungen in den einzelnen Ortschaften, da dies unseren Rahmen – in Art und Umfang – als kostenloses Anzeigenblatt überschreiten würde. Um keine Präzedenzfälle zu schaffen, bitten wir bereits heute dafür um Verständnis und verweisen dabei auf die jeweiligen Mitteilungsblätter der Gemeinden.

Für kostenpflichtige Anzeigenwerbung gilt unsere aktuelle Preisliste Nr. 11 vom 1. Januar 2019. Für weitere Informationen/Rücksprachen stehen wir gerne zur Verfügung und wünschen eine entspannte Zeit!

Redaktion & Verlag

Regionales

Im Jubiläumsjahr 2019 „100 Jahre Don Bosco Jugendwerk Bamberg" - Weihnachtsmarkt mit Kultur, Kunst und Handwerk am dritten Advent

Bamberg. Auf dem Jakobsberg sind auch 2019 am dritten Adventswochenende wieder viele Kunsthandwerker und Marktkaufleute ...

...weiterlesen

Im Jubiläumsjahr 2019 „100 Jahre Don Bosco Jugendwerk Bamberg" - Weihnachtsmarkt mit Kultur, Kunst und Handwerk am dritten Advent

Bamberg. Auf dem Jakobsberg sind auch 2019 am dritten Adventswochenende wieder viele Kunsthandwerker und Marktkaufleute in historischen Räumen und liebevoll geschmückten Holzhütten und Ständen zu Gast. Zum vielfältigen Angebot zählen u.a. Schmuckkreationen, Töpferwaren, Buchbindearbeiten, Handgedrechseltes aus heimischen Hölzern, Adventsschmuck, Weidenflechtereien und eine Ölmühle. Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm erwartet die Besucher und besinnliche Texte und Musik in der Hauskapelle laden zum Verweilen ein. Beim Zirkus Giovanni können Klein und Groß nach dem Motto „Schaut, was in mir steckt!“ Zirkusluft schnuppern und sich selbst in unterschiedlichen Zirkusdisziplinen als Artisten erfahren. Die hauseigene Küche sorgt für das leibliche Wohl zu familienfreundlichen Preisen. Die jungen Menschen im Don Bosco Jugendwerk Bamberg helfen dabei tatkräftig mit. Der Adventsmarkt findet am Samstag, 14. Dezember 2019, von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag, 15. Dezember 2019, von 11 bis 19 Uhr statt. Die Besucher werden gebeten, auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen (Stadtbuslinie 910 ab ZOB zu erreichen – Haltestelle Jakobsplatz oder Torschuster) – am Samstag sogar kostenlos. Parkplätze stehen auf dem Parkplatz des Erzbischöflichen Ordinariats (Zufahrt über Jakobsplatz 8, 96049 Bamberg) zur Verfügung. Weitere Infos unter www.donboscobamberg.de

Winterzauber im Schlosshof

Oberschwarzach. Am Samstag, 7. Dezember, findet im Hof des Oberschwarzacher Schlosses der traditionelle Winterzauber ...

...weiterlesen

Winterzauber im Schlosshof

Oberschwarzach. Am Samstag, 7. Dezember, findet im Hof des Oberschwarzacher Schlosses der traditionelle Winterzauber statt. Dabei können ab 11 Uhr bis zum späten Nachmittag frisch geschlagene Weihnachtsbäume in verschiedenen Größen aus Schönbrunn im Steigerwald erworben werden. Der Gartenbauverein kümmert sich dabei um die Bewirtung der Gäste. Ab 15.30 Uhr findet der Jagdabschluss mit dem Forstbetrieb Ebrach und den Jagdhornbläsern aus Gerolzhofen statt. Die Gäste können sich im Anschluss im adventlich geschmückten Schlosshof mit deftigen Gerichten und fränkischem Winzerglühwein kulinarisch verwöhnen lassen. Als weitere Attraktion wird frisch gebackene Schloss-Datscha aus dem Backofen verkauft. Der Kindergarten mit dem Elternbeirat bietet Kartoffelspiralen, Plätzchen, Muffins, Popcorn, Marmelade und Gebasteltes an, die Kinder können sich Stockbrot braten. Um 17.00 findet zum Abschluss ein festliches Adventskonzert in der Pfarrkirche statt.

Glashütter Weihnachtsmarkt am Samstag, 7. Dezember: Weihnachtsmarkt in Fabrikschleichach

Fabrikschleichach. Am Samstag, 7. Dezember, duftet es in Fabrikschleichach wieder nach Waffeln und gebrannten Mandeln, denn ...

...weiterlesen

Glashütter Weihnachtsmarkt am Samstag, 7. Dezember: Weihnachtsmarkt in Fabrikschleichach

Fabrikschleichach. Am Samstag, 7. Dezember, duftet es in Fabrikschleichach wieder nach Waffeln und gebrannten Mandeln, denn zum 22. Mal findet in dem kleinen Ort, in einem der schönsten Winkel des Steigerwaldes, der „Glashütter Weihnachtsmarkt“ statt. Rund um das alte Schulhaus, in der sogenannten „Kaserne“ und in der Keramikwerkstatt freuen sich um die 30 Händler und Hobbybastler Sie mit ihren Angeboten in vorweihnachtliche Stimmung zu verzaubern. Von 11 bis 19 Uhr warten auf die Besucher Selbstgemachtes, Genähtes, Gehäkeltes, Töpferwaren und Holzarbeiten, Körbe und Adventsgestecke, Plätzchen, Gewürze, Rapsöl aus eigener Herstellung, Kren- und Wildprodukte, Christbäume und so einiges mehr. Für die Kinder dreht sich wie jedes Jahr das Karussell. Am Dorfbrunnen hämmert der Schmied das glühende Eisen zu Kunstwerken und auch in diesem Jahr können Kinder ab 13 Uhr wieder selbst Kakaorührer oder Glückshufeisen schmieden. Gegen 16 Uhr wird der Nikolaus mit Geschenken erwartet und mit Einbruch der Dunkelheit ertönen adventliche Lieder, gespielt von der Blaskapelle „Rauhe Ebrach“. Wer etwas Innehalten und dem Alltagsstress entfliehen möchte, ist herzlich zu einer kurzen Meditation „Zehn Minuten Zeit für mich“ um 15, 16 und 17 Uhr in die Dorfkirche eingeladen. Frisch gebackene Waffeln, Liköre und Weine, Bratwürsten vom Holzkohlengrill sowie Pizza und Zwiebelkuchen aus dem Holzbackofen verwöhnen den Gaumen. Zum Aufwärmen stehen neben der Likör- und Schnapshütte, Glühwein und Kinderpunsch bereit, im „Café Ton“ und im „Café in der alten Schule“ wird Selbstgebackenes serviert. Falls es die Witterung zulässt, lädt der zugefrorene Dorfweiher zum Schlittschuhlaufen ein. Foto: Privat

Lisberger Adventskonzert am 8. Dezember 2019: Swinging Christmas mit Just Swing

Lisberg (gey). „Swing around the christmas tree“ – das Adventskonzert der BigBand „Just Swing“ präsentiert ...

...weiterlesen

Lisberger Adventskonzert am 8. Dezember 2019: Swinging Christmas mit Just Swing

Lisberg (gey). „Swing around the christmas tree“ – das Adventskonzert der BigBand „Just Swing“ präsentiert am Sonntag, 8. Dezember 2019 im Adventskonzert der Lisberger Dreifaltigkeitskirche eine wunderbare Kombination aus schönen weihnachtlichen Swing-Arrangements, amerikanischen Weihnachtliedern und traditionellen Weihnachtssongs aus Film und Musical. Beginn ist um 18 Uhr. Unter der musikalischen Leitung von Reinhold Stärk gibt es die Songs „Hark the Herald Angel Swing“ (Hört der Engel große Freude), „Blue Moon“, „Still, Still, still“, das gefühlvolle Weihnachtslied „Christmas Tree Ride“ (Schlittenfahrt), „Gabriellas Song“, den „Nutcracker Swing“ (Nussknacker Swing) und schließlich das bekannte „Santa Baby“ zu hören. Nach einer Meditation von Hans Stappenbacher setzt die BigBand ihr Repertoire mit „Sleigh Ride“ (Schlittenfahrt) und mit dem „Winter Wonderland“ („Glockenklang aus der Ferne“) fort. Zum Abschluss des Konzerts ertönt dann freudig das stimmungsvolle Weihnachtslied „The Christmas Song“. Der Eintritt beträgt 4 Euro (Abendkasse). Nach dem Konzert sorgt das Team des Kindergartens St. Antonius für das leibliche Wohl im Pfarrsaal.

Weihnachtsmarkt am Baumwipfelpfad - Weihnachtliche Stimmung im Wald zwischen Hirsch und Reh

Ebrach. Der Baumwipfelpfad Steigerwald lädt recht herzlich am ersten und zweiten Adventswochenende zum Weihnachtsmarkt ...

...weiterlesen

Weihnachtsmarkt am Baumwipfelpfad - Weihnachtliche Stimmung im Wald zwischen Hirsch und Reh

Ebrach. Der Baumwipfelpfad Steigerwald lädt recht herzlich am ersten und zweiten Adventswochenende zum Weihnachtsmarkt auf dem Festplatz des Baumwipfelpfades ein: Samstags von 11 bis 19 Uhr und an Sonntagen von 11 bis 18 Uhr. Bereits zum dritten Mal und inzwischen an rund 15 Ständen werden Produkte von regionalen Händlern präsentiert und angeboten. Hier dürfen natürlich hochwertige Holzprodukte, stilvolle Geschenkideen, heimische Liköre und Kunsthandwerk nicht fehlen. Selbstverständlich gibt es auch Kulinarisches, wie Wildbratwurst, Flammkuchen, Crêpes, Waffeln und hochwertigen Glühwein, den man an den holzbefeuerten Stehtischen genießen kann. Die Beleuchtung des Turmes und Pfades gehören inzwischen fest dazu. Neu in diesem Jahr ist jeweils am Sonntag um 17 Uhr eine große Live-Feuerschau. Der Besuch des Weihnachtsengels am 30. November und des Nikolaus am 7. Dezember erfreut die Kinder. Der Zutritt zum Weihnachtsmarkt wie auch das Parken sind kostenfrei. Für den Besuch auf dem weihnachtlich beleuchteten Pfad gelten reduzierte Preise und der Pfad ist jeweils bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 8. Dezember 2019, ab 13 Uhr, verkehrt ein kostenloser Shuttlebus zwischen den Weihnachtsmärkten in Ebrach und am Baumwipfelpfad Steigerwald. Weitere Informationen auf der Homepage www.baumwipfelpfadsteigerwald.de.

Ringen: Der Spitzenkampf - Der Erste kommt zum Zweiten

Burgebrach (vs). Das hätte wohl vor der Saison niemand gedacht. Der TSV Burgebrach kämpft am Samstag in der Windeck-Halle ...

...weiterlesen

Ringen: Der Spitzenkampf - Der Erste kommt zum Zweiten

Burgebrach (vs). Das hätte wohl vor der Saison niemand gedacht. Der TSV Burgebrach kämpft am Samstag in der Windeck-Halle als Zweiter gegen den Ersten aus Nürnberg. Gegner um 19.30 Uhr Abteilungsleiter Volkmar Schmal: „Das wir in diesem Jahr so souverän im oberen Tabellenfeld mitringen, ist schon eine wunderbare Leistung unseres Teams. Unser Gegner ist der aktuelle Tabellenführer. Wir wollen sie heute mit der Unterstützung unserer Fans besiegen. Das wird allerdings eine sehr schwere Aufgabe.“ Trainer Michael Giehl freut sich auf dieses Duell: „Wir sind in diesem Duell der Außenseiter. Den Hinkampf haben wir in Nürnberg mit 19:14 verloren. Am Samstag wollen wir mit unserem Heimvorteil das Unmögliche möglich machen. Mit unseren Zuschauern im Rücken ist viel möglich. Aber egal, wie dieses Duell auch ausgeht, möchte ich unserem Team ein ganz großes Kompliment machen. Wir haben hochklassige Kämpfe abgeliefert. Insgesamt war das eine Spitzensaison. Heute können wir uns belohnen und diese erfolgreiche Saison krönen.“ Ab 18.15 Uhr kämpfen die Landesligateams beider Vereine gegeneinander. In der Bezirksliga werden die Schülerteams beider Vereine auf der Matte um den Sieg ab 16.45 Uhr kämpfen.

„Die Weihnachtsgeschichte“ in der Burgebracher Zehntkapelle

Burgebrach. „In fünf Episoden erzählt wieder der Heimatverein Burgebrach die Weihnachtsgeschichte in der Zehntkapelle ...

...weiterlesen

„Die Weihnachtsgeschichte“ in der Burgebracher Zehntkapelle

Burgebrach. „In fünf Episoden erzählt wieder der Heimatverein Burgebrach die Weihnachtsgeschichte in der Zehntkapelle nach“, berichtet der Vorsitzende des Heimat- und Verschönerungsvereins Burgebrach, Markus M. Mehlhorn. „Die einzelnen Episoden werden durch Holzfiguren dargestellt, die in der Zehntkappelle an der Grasmannsdorfer Straße zu sehen sein werden. Die Darstellung beginnt mit „Maria Verkündigung“ (29. November bis 12. Dezember 2019), gefolgt von der „Herbergssuche“ (13. bis 21. Dezember 2019). Daran schließt sich der Höhepunkt der Weihnachtsgeschichte, die „Heilige Nacht“ (22. Dezember 2019 bis 3. Januar 2020) und die „Anbetung durch die Heiligen Drei Könige“ (4. bis 13. Januar 2020) an. Den Abschluss bildet schließlich vom 14. bis zum 20. Januar 2020 die „Flucht nach Ägypten“. „Um Vandalismus und Diebstahl vorzubeugen, wird der Zugang in die Kapelle durch ein Eisengitter verhindert. Tagsüber sind aber die Holztüren der Kapelle von Ausschussmitglied Norbert Drescher bis Sonnenuntergang geöffnet, damit jeder die Krippendarstellung besichtigen kann“, so der Vorsitzende Markus Mehlhorn, der um Verständnis für die diebstahlsichernden Maßnahmen bittet.

Werbung
Werbung0 Werbung1 Werbung2 Werbung3