Kurier aktuell

Der nächste Steigerwald-Kurier

erscheint am Donnerstag, 23. Mai 2019.

Regionales

Festwochenende mit Kreismusikfest und Sternmarsch vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Mai 2019 - 50 Jahre Musikverein Dankenfeld

Dankenfeld. Der Musikverein Dankenfeld feiert sein 50-jähriges Bestehen im Rahmen eines Kreismusikfestes vom Freitag, ...

...weiterlesen

Festwochenende mit Kreismusikfest und Sternmarsch vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Mai 2019 - 50 Jahre Musikverein Dankenfeld

Dankenfeld. Der Musikverein Dankenfeld feiert sein 50-jähriges Bestehen im Rahmen eines Kreismusikfestes vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Mai 2019. Als Jugendblaskapelle im Jahr 1967 gegründet, erfolgte der Beitritt zum Nordbayerischen Musikbund im Jahr 1969. Von der Begleitung kirchlicher Anlässe hat sich die einstige Jugendblaskapelle zum Musikverein mit Unterhaltungs- und Konzertmusik gemausert, der sich im Jubiläumsjahr mit stolzen 40 aktiven Musikern präsentiert. Die Anerkennung der Leistungen zeigte sich durch den überwältigenden Zuspruch beim diesjährigen Jubiläumskonzert im Oberaurachzentrum, an dem sich die Zahl der Konzertbesucher im Vergleich zu den Vorjahren nahezu verdoppelte. Die jährlichen Frühjahrskonzerte entwickelten sich zwischenzeitlich zu einem Aushängeschild des knapp 600 Einwohner zählenden Ortsteils Dankenfeld. Das runde Jubiläum feiert ganz Dankenfeld im Rahmen eines Kreismusikfestes. Rund 175 Helfer stehen zur Versorgung aller Gäste bereit. Bereits am Freitag, 24. Mai 2019 findet von 13.00 bis 16.30 Uhr eine große Kaffee- und Kuchen-Gala statt, bei der mehr als 400 Senioren des Dekanats Ebern bewirtet werden – natürlich auch mit frisch ausgezogenen Krapfen. Am Freitagabend sorgen mit Musik und Spektakel die „Frankenräuber“ für einen unterhaltsamen Abend (Einlass 19 Uhr). Im Eintritt von 5 Euro ist bereits ein Gratislos für die große Tombola (Ziehung: Sonntag, 26. Mai 2019, 18 Uhr) enthalten. Als Preise winken ein Roller (50 ccm), ein Farbfernseher oder ein Digitalradio. Der Reinerlös der Tombola kommt der Nachwuchsabteilung des Musikvereins zu Gute – also helfen und gewinnen! Am Samstag, 25. Mai, findet bereits um 18 Uhr ein Sternmarsch mit vier Gastkapellen statt: Ebrachtaler Musikanten, Heimatkapelle Prölsdorf, Musikverein Schönbrunn im Steigerwald und Trachtenkapelle Trossenfurt-Tretzendorf. Nach der Ankunft im großen Zelt unterhält der Blasmusikverein Bischberg bis zum Auftritt der „Stadelhofner“ (Eintritt frei). Diese zeigen eindrucksvoll, dass man auch mit Blasmusik (von Rock bis Schlager) Stimmung und Showprogramm erzeugen kann. Der Höhepunkt des Jubiläumsfestes ist jedoch am Sonntag, 26. Mai 2019. Bereits um 9.30 Uhr findet ein feierlicher Festgottesdienst im Zelt, der von Pfarrer Ewald Thoma zelebriert wird statt. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Blaskapelle Kirchaich, die auch beim anschließenden Weißwurstfrühstück aufspielt. Um 13.30 Uhr beginnt der große Festzug mit über 40 Gastkapellen und Vereinen. Fast 1.000 Festzugteilnehmer gestalten den Zug, der traditionell mit einem Gemeinschaftschor aller Gastkapellen am Festzelt endet. Die Schirmherrschaft des Jubiläums hat Landtagsabgeordneter Steffen Vogel (CSU) übernommen. Der Nachmittag wird vom Musikverein Priesendorf und dem Blasmusikverein Oberhaid ge-staltet, der bis zum Festausklang für Unterhaltung sorgt. Gegen 18 Uhr erfolgt die Ziehung der Tombola-Preise (Lose kann man an allen Festtagen erwerben).

Co-Inszenierung der Künstlerwerkstatt Stegaurach und des St.-Josef-Vereins Mühlendorf: „Der fränkische Jedermann“

Stegaurach. Der liebe Gott hat seine Not. Schlecht sind die Menschen unten auf der Erde und er hat keine Lust mehr ...

...weiterlesen

Co-Inszenierung der Künstlerwerkstatt Stegaurach und des St.-Josef-Vereins Mühlendorf: „Der fränkische Jedermann“

Stegaurach. Der liebe Gott hat seine Not. Schlecht sind die Menschen unten auf der Erde und er hat keine Lust mehr dem Treiben länger zuzusehen. Eine allerletzte Chance will er ihnen aber geben. Einer muss für alle grade stehen. Und so wählt er den Jedermann, ausgerechnet einen der Schlimmsten durch und durch. So entscheidet der “Jedermoo”, ob Gott weiter zu den Menschen stehen will oder nicht. Gemeinsam erarbeiteten der St.-Josef-Verein Mühlendorf und die Künstlerwerkstatt Stegaurach unter der Regie von Michael Feulner das volkstümliche Stück in der fränkischen Bearbeitung von Fitzgerald Kusz. Die Vorstellungen finden in der Pfarrkirche in Stegaurach statt. Premiere ist am Freitag, 17. Mai 2019 . Weitere Vorstellungen finden an folgenden Tagen statt: 18. Mai, 24./25. Mai, 29./31. Mai und 1. Juni 2019. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf: Stegaurach, Papier-La-Papp (Postagentur), Tel. 0951/290264; Mühlendorf, Heikes Haarsalon, Tel. 0951/290039; Bamberg, BVD Kartenvorverkauf, Tel. 0951/9802020; Internet: www.die-kw.de; karten@die-kw.de Der Preis im Vorverkauf beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, Karten an der Abendkasse kosten 12 Euro. Foto: Manuel Valdés

60 Jahre und gar nicht leise

Lisberg. Am Samstag, 25. Mai 2019 feiert die Sängergruppe Aurach-Main-Steigerwald aus dem Sängerkreis Bamberg ...

...weiterlesen

60 Jahre und gar nicht leise

Lisberg. Am Samstag, 25. Mai 2019 feiert die Sängergruppe Aurach-Main-Steigerwald aus dem Sängerkreis Bamberg ihren 60. Geburtstag. Der Gesangverein „Cäcilia Lisberg“, unter ihrem damaligen 1. Vorstand Grubert, lud am 2. August 1959 Sangesbrüder und Schwestern aus Bischberg (Frohsinn und Liederhort), Lisberg, Mühlendorf, Schönbrunn, Viereth und Walsdorf in die Brauerei Bayer in Lisberg zum Gruppensingen ein. Im „edlen, wetteifernden Vortrag“, der zum Teil ausgezeichneten Chöre, kam man unter Anraten des damaligen Vorsitzenden des Sängerkreises Bamberg, Herrn Seuling, zu dem Entschluss, die Sängergruppe Bamberg-West zu gründen. Den Vorsitz übernahm Nikolaus Then aus Mühlendorf, den er weit über 30 Jahre inne hatte. Als Gruppenchorleiter stand ihm Hauptlehrer Hans Hornung aus Bischberg zur Seite. Heute ist die, im Laufe der Jahre, auf mittlerweile 18 Vereine mit 20 Chören angewachsene Sängergruppe aus dem westlichen Landkreis Bamberg in „Sängergruppe Aurach-Main-Steigerwald“ umbenannt. Den Vorsitz teilen sich für den Bereich Steigerwald Reinhold Stubrach (Burgebrach) und für den Bereich Aurach-Main Johann Kröner (Bischberg). Die Gruppenchorleitung wird von Monika von Grafenstein (Hundshof) und Frank Wilke (Priesendorf) gestaltet. Mit einem musikalisch gestalteten Gottesdienst, der um 18 Uhr in der Kirche zu Lisberg mit zwei Chören (GV im Steigerwald Burgebrach und GV Schlüsselfeld) stattfindet, beginnen die Feierlichkeiten. Das anschließende festliche Singen mit acht Chören zum 60. Geburtstag, findet um 20 Uhr im Sportheim des Rot-Weiß Lisberg (Kolmsdorfer Weg 9) statt. Zu hören sind hier: GV Cäcilia Lisberg, GV Eintracht Bischberg, GV Frohsinn Bischberg, Chorgemeinschaft Walsdorf/Mühlendorf (Männerchor), GV Sängerlust Mühlendorf (gem. Chor und Frauenchor), Singgemeinschaft Trunstadt und GV Liederhort Gaustadt „klangart“. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Blech am Mühlenbach am 24./25. Mai in Kleinwachenroth - Eine Hommage an die Blasmusik

Wachenroth. Blasmusik hat viele Facetten. Sie macht einen Gottesdienst festlicher, sorgt für die richtige Stimmung ...

...weiterlesen

Blech am Mühlenbach am 24./25. Mai in Kleinwachenroth - Eine Hommage an die Blasmusik

Wachenroth. Blasmusik hat viele Facetten. Sie macht einen Gottesdienst festlicher, sorgt für die richtige Stimmung im Festzelt und ein Frühschoppen ohne Blasmusik ist ja irgendwie auch kein richtiger Frühschoppen. Ganz zu schweigen von den unendlichen Möglichkeiten eines Konzertes. „Die kleine Dorfmusik“ aus Wachenroth macht nun schon seit 15 Jahren Blasmusik aus Leidenschaft, ganz ohne kommerziellen Hintergrund. Zu diesem kleinen Jubiläum sollen beim Festwochenende „Blech am Mühlenbach“ sämtliche Facetten der Blasmusik gelebt und gefeiert werden. Den Auftakt bildet die „Blech-Party“ am Freitag, 24. Mai 2019 ab 20 Uhr, bei der „Die kleine Dorfmusik - Next Generation“ mit einem bunt gemischten Programm aus Rock, Pop, Schlagern und Partyhits für Stimmung sorgt. Ein bisschen wilder und ein bisschen verrückter als die kleine Dorfmusik in der Originalbesetzung, aber ebenso mit viel Freude an der Musik. Beim Konzertabend am Samstag, 25. Mai 2019 um 19 Uhr bietet „Die kleine Dorfmusik“ in Originalbesetzung, dem Publikum verschiedenste Facetten von Blasmusik: traditionelle böhmische Blasmusik, konzertante Stücke und Stimmungsmusik. Hier trifft Wolfgang Petry auf Kurt Gäble und Nena rockt zwischen den Hergolshäusern und Egerländer Musikanten. Ergänzt wird das Programm mit einem Gastauftritt des Chor „The Voices“ aus Reichmannsdorf. Das Publikum darf sich auf eine bunte Mischung aus traditionellem deutschen Liedgut, aktuellen Stücken und Klassikern freuen. An beiden Tagen ist bereits ab 17 Uhr Biergartenbetrieb und es erwarten die Gäste neben Mühlen-Brotzeiten auch noch einige warme Leckereien. „Die kleine Dorfmusik“ lädt alle ein, gemeinsam in der Kleinwachenrother Mühle in Wachenroth zu feiern. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Weitere Informationen gibt es unter www.diekleinedorfmusik.de.

Perspektivwechsel: Burgebrach und Umgebung aus der Luft

Burgebrach. Auch in diesem Jahr lädt der Ultraleichtflugverein Burgebrach wieder Nachbarn, Flugbegeisterte und interessierten ...

...weiterlesen

Perspektivwechsel: Burgebrach und Umgebung aus der Luft

Burgebrach. Auch in diesem Jahr lädt der Ultraleichtflugverein Burgebrach wieder Nachbarn, Flugbegeisterte und interessierten Besuchern dazu ein, die fränkische Heimat aus der Luft bei kurzen kostenfreien Rundflügen kennenzulernen. Darüber hinaus erfahren interessierte mehr über den Ultraleichtflugsport. Einige Piloten haben sich deshalb in dieser Saison wieder bereit erklärt, Besucher (bei fliegbarem Wetter) an Sonntagen ab 13.30 Uhr für eine kleine Runde (ca. 7 bis 8 Minuten) mitzunehmen. Bei Interesse einfach einen Piloten bei einem Besuch am Platz ansprechen oder kontaktieren per e-Mail: info@ul-burgebrach.de. Das luftige Treiben kann aber auch von der neuen „BURGI Airport Lounge“ am Flugleiterpavillon aus bei Kaffee und Kuchen betrachtet werden. Der Flugplatz ist wie folgt zu finden: B 22 (von Burgebrach aus in Richtung Bamberg), bei Failshof/Grasmannsdorf links abbiegen, nach 300 m dem Schild „Flugplatz“ folgen.

Kulturtankstelle Burghaslach feiert 20-jähriges Bestehen - Jubiläumsprogramm am 1. und 2. Juni 2019

Burghaslach. Der Kulturarbeitskreis der Marktgemeinde Burghaslach lädt Groß und Klein herzlich zum Jubiläumsprogramm ...

...weiterlesen

Kulturtankstelle Burghaslach feiert 20-jähriges Bestehen - Jubiläumsprogramm am 1. und 2. Juni 2019

Burghaslach. Der Kulturarbeitskreis der Marktgemeinde Burghaslach lädt Groß und Klein herzlich zum Jubiläumsprogramm in die Kulturtankstelle ein. Am 1. Juni 2019 werden um 17.00 Uhr die beiden Ausstellungen „20 Jahre Kulturtankstelle“ und „Walter Rieck, ein künstlerischer Rückblick“ feierlich eröffnet. Gezeigt wird eine Übersicht über das Veranstaltungsprogramm der letzten 20 Jahre. Außerdem schauen die Besucher auf das künstlerische Werk des mittlerweile verstorbenen Berliner und Burghaslacher Malers Walter Rieck (Eintritt frei). Am gleichen Abend wird ab 20.00 Uhr der bekannte Mundart-Kabarettist Wolfang Reichmann in gewohnt fränkischer Manier plaudern und die Bamberger Band Heywood, die bereits im letzten Jahr für Furore in der „Kulti“ sorgte, traditionelle irische Musik spielen (Einlass ab 19.30 Uhr, Eintritt: 10 Euro im VVK, AK: 12 Euro). Am 2. Juni 2019 um 10.30 Uhr singen, spielen und lesen die Bamberger Schauspieler Franz Tröger, Aline Joers und Stephan Bach Preußlers „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ für Kinder ab 4 Jahren (Eintritt: 3 Euro / Kind, 5 Euro / Erw.). Ab 11.30 Uhr ist für das leibliche Wohl mit Mittagstisch und Kulturcafé bestens gesorgt. Um 11.45 Uhr wird der mittlerweile fertiggestellte „Kirchplatz 7“ offiziell übergeben. Auch die beiden Ausstellungen sind von 11.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Ab 13.00 Uhr unterhält die Volksmusik- und Volkstanzgruppe Gleißenberg unter der Leitung von Friedrich Ruhl das Publikum. Zum Ausklang des Jubiläums gibt Ken Legendre als „Majiken“ sein Debut im Drei-Franken-Eck: Ein Mann, eine Gitarre = Gute-Laune-Musik. Eintrittskarten für Reichmann/Heywood und das Kindertheater sind erhältlich bei: Gemeindeverwaltung Burghaslach (Tel. 09552/93200), Wachenröther Bäck im REWE-Markt Burghaslach, Herrn Robert Hofmann (Tel. 09552/1854) und in Scheinfeld bei Schreibwaren Meyer am Tor.

Werbung
Werbung0 Werbung1 Werbung2