Kurier aktuell

Der nächste Steigerwald-Kurier

erscheint am Donnerstag, 21. Februar 2019.

Regionales

Das Entertainment-Spektakel Nordbayerns - Traditioneller Rosenmontagsball mit den „Frankenräubern“

Strullendorf. Am 4. März 2019 ist es wieder soweit, dann steigt erneut der traditionelle Rosenmontagsball des 1. FC ...

...weiterlesen

Das Entertainment-Spektakel Nordbayerns - Traditioneller Rosenmontagsball mit den „Frankenräubern“

Strullendorf. Am 4. März 2019 ist es wieder soweit, dann steigt erneut der traditionelle Rosenmontagsball des 1. FC Strullendorf in der Hauptsmoorhalle. Seit vielen Jahren schon ist diese Veranstaltung Anziehungspunkt für Junge und Junggebliebene aus dem gesamten Bamberger Kreis und noch weit darüber hinaus. Für die richtige Stimmung sorgt auch dieses Mal die von Funk und Fernsehen bekannte Band „Frankenräuber“. Ihr Motto ist „Party pur“! Mit diesem unmissverständlichen Appell ruft die Band alle auf, mit ihnen die Faschingssaison 2019 ausklingen zu lassen. Zudem heizt in der Bar der bekannte DJ „Valdemossa“. Er hat stets das Gespür für die richtigen Hits zum richtigen Zeitpunkt. Darüber hinaus werden von einer Jury noch die drei „ausgefallensten“ Masken des Abends prämiert. Karten gibt es beim BVD in Bamberg, Tel. 0951/9808220, bei der Metzgerei Möhrlein in Strullendorf, Lindenallee 5, Tel. 09543/257, beim Hausmeister der Hauptsmoorhalle in Strullendorf, Tel. 0170/7881122 und bei der Frankenapotheke in Hirschaid, Tel. 09543/279.

„Gemeinsam unterwegs“ von Oberfranken nach Niederbayern! - Route der 30. BR-Radltour steht fest: Auftakt am 28. Juli in Bad Staffelstein, letzte Zielankunft am 3. August in Bad Füssing

Bayern. Tagsüber radeln – abends feiern: Das ist das Motto der BR-Radltour, die 2019 bereits zum 30. Mal durch ...

...weiterlesen

„Gemeinsam unterwegs“ von Oberfranken nach Niederbayern! - Route der 30. BR-Radltour steht fest: Auftakt am 28. Juli in Bad Staffelstein, letzte Zielankunft am 3. August in Bad Füssing

Bayern. Tagsüber radeln – abends feiern: Das ist das Motto der BR-Radltour, die 2019 bereits zum 30. Mal durch den Freistaat rollt. Sechs Monate vor dem Startschuss zur Jubiläums-Tour stehen jetzt die Eckdaten fest: Los geht es mit einem Rundkurs am Sonntag, 28. Juli, in Bad Staffelstein. Am Samstag, 3. August, endet die traditionelle Tour für Freizeit-Radlerinnen und -Radler in Bad Füssing, ebenfalls nach einem Rundkurs. Eingeteilt auf sieben Etappentage, führt die insgesamt zirka 550 Kilometer lange Strecke durch vier bayerische Regierungsbezirke: Oberfranken, Mittelfranken, Oberpfalz, Niederbayern. Nach dem Rundkurs in Bad Staffelstein, geht es weiter nach Hollfeld (Ankunft am 29. Juli), Lauf an der Pegnitz (30. Juli), Schwandorf (31. Juli), Deggendorf (1. August) und Bad Füssing (2./3. August). Als krönender Abschluss jeder Etappe erwartet Teilnehmer und Besucher am jeweiligen Etappenort ein hochkarätiges Open-Air-Konzert bei freiem Eintritt. Insgesamt 1.100 Teilnehmerplätze stehen bei Bayerns größtem Freizeitsport-Ereignis in diesem Jahr zur Verfügung. Über Anmeldemodalitäten, die Höhe der Teilnahmegebühr und weitere Details zur BR-Radltour 2019 informiert der Bayerische Rundfunk im April. Foto: Markus Konvalin

Kulturreihe Burgebrach - Festliches Trompeten- und Orgelkonzert in der Pfarrkirche

Burgebrach. Am Sonntag, 24. Februar 2019, werden ab 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Vitus der Solotrompeter der ...

...weiterlesen

Kulturreihe Burgebrach - Festliches Trompeten- und Orgelkonzert in der Pfarrkirche

Burgebrach. Am Sonntag, 24. Februar 2019, werden ab 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Vitus der Solotrompeter der Bamberger Symphoniker, Till Weser, und die Organistin Katharina Königsfeld ein Konzert mit erlesenen Werken der Trompeten und Orgelliteratur vorstellen. Karten für diese Veranstaltung sind im Vorverkauf im Rathaus Burgebrach (Zi. Nr. 01) erhältlich. Preise: Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Burgebracher Prunksitzungen 2019: Urbs Ebraha – Die Ritter von Windeck

Burgebrach. 2019 ist es wieder soweit: In der Steigerwaldhalle in Burgebrach öffnet sich der Vorhang für drei Punktsitzungen. ...

...weiterlesen

Burgebracher Prunksitzungen 2019: Urbs Ebraha – Die Ritter von Windeck

Burgebrach. 2019 ist es wieder soweit: In der Steigerwaldhalle in Burgebrach öffnet sich der Vorhang für drei Punktsitzungen. Lassen Sie sich in diesem Jahr auf eine Zeitreise zurück ins alte Urbs Ebraha und den Rittern der Windeck nehmen und freuen Sie sich auf ein vielfältiges Bühnenprogramm bestehend aus Büttenreden, Tänzen, Sketchen und mehr von unseren Akteuren. Die erste Prunksitzung startet am Samstag, 16. Februar 2019 um 19:11 Uhr. Weiter geht’s am Freitag, 22. Februar 2019 um 19:33 Uhr und am Samstag, 23. Februar 2019 um 19:11 Uhr. Auch in diesem Jahr wartet auf alle verkleideten Gäste wieder eine kleine Überraschung. Der Kartenpreis beträgt 12 Euro (11 Euro Eintritt und 1 Euro Spende in den Joseph-Fond). Der Kartenvorverkauf findet am Sonntag, 3. Februar 2019 von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr im Burgebracher Kulturraum statt. Im Anschluss sind die Karten in der Sparkasse Burgebrach erhältlich.

Bilderbuchtheater in der Höchstadter Aischtalhalle - Mascha und der Bär – Wie alles begann

Höchstadt a. d. Aisch. In einer liebevollen Inszenierung nach einem alten russischen Volksmärchen bringt das Bilderbuchtheater ...

...weiterlesen

Bilderbuchtheater in der Höchstadter Aischtalhalle - Mascha und der Bär – Wie alles begann

Höchstadt a. d. Aisch. In einer liebevollen Inszenierung nach einem alten russischen Volksmärchen bringt das Bilderbuchtheater den lustigen Alltag von Mascha und ihrem Freund, dem Bär, auf die Bühne. Die kleine Mascha lebt in einem alten Schrankenhäuschen mitten im Wald. Sie ist zwar sehr niedlich und liebenswert aber auch reichlich chaotisch, sodass sich alle Tiere verstecken, wenn sie laut aus dem Haus stürmt. Sie ist verspielt, bisweilen auch etwas tollpatschig und möchte vor allem immer Spaß haben. Wo Mascha auftaucht, ist immer etwas los. Maschas Nachbar und Freund ist ein gutmütiger, alter Bär, der in einer Hütte mitten im Wald lebt und am liebsten seine Ruhe haben möchte. Mascha besucht ihn jeden Tag wobei es dann dann natürlich vorbei ist mit der Ruhe. Der Bär kann zwar nicht sprechen, versteht aber die menschlische Sprache und kann sich mit Gesten verständlich machen. Obwohl sich der Bär oft über seine etwas nervtötende Nachbarin aufregt, sind beide dicke Freunde geworden und ihr Aufeinandertreffen sorgt immer für turbulente Momente voller Situationskomik. Das Stück ist bearbeitet für Kinder ab 2 Jahren und dauert ca. 50 Minuten. Das Gastspiel findet statt am Samstag, 16. März 2019 um 16 Uhr in der Aischtalhalle (An der Steige 5) in Höchstadt. Karten sind nur an der Tageskasse, 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung, erhältlich. Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 7 Euro. Infos unter Tel. 0178/5451976.Foto: Christian Sperlich

Werbung
Werbung0 Werbung1 Werbung2