Kurier aktuell

B E T R I E B S R U H E

Bitte beachten Sie, dass unser Betrieb von Montag, 6. August bis einschließlich Montag, 20. August 2018, geschlossen ist. Ab Dienstag, 21. August 2018, sind wir zu den gewohnten Bürozeiten wieder für Sie da.

Der nächste Steigerwald-Kurier

erscheint am Donnerstag, 30. August 2018.

Regionales

Farbenfrohe Gedankenwelt - Ausstellung seit 27. Juli bis 7. September 2018 im Landratsamt Bamberg

Bamberg. Kunst muss nicht gelehrt, sondern will geschaffen werden – die unter diesem Aspekt entstandenen Bilder ...

...weiterlesen

Farbenfrohe Gedankenwelt - Ausstellung seit 27. Juli bis 7. September 2018 im Landratsamt Bamberg

Bamberg. Kunst muss nicht gelehrt, sondern will geschaffen werden – die unter diesem Aspekt entstandenen Bilder von Claudia Kratzer können noch bis 7. September 2018 im Hauptgebäude des Landratsamtes Bamberg besichtigt werden. Die Bilder der Künstlerin Claudia Kratzer sind entstanden aus bildgewordenen Gedanken, ohne jegliche Vorlagen. Die Malerin möchte mit ihrer Kunst Farbe und Freude ins Leben bringen und aus der Farblosigkeit des Daseins heraushelfen in eine Dimension der Farben. Denn in ihren Augen können Farben zugleich Zuflucht und Ausgleich sein. Die Ausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes Bamberg besichtigt werden.

Zu Gast in Burgebrach und zum ersten Mal in Stappenbach - Blues- & Jazz-Festival - Open air mit Rock ´n´ Roll und Swing

Burgebrach/Stappenbach. Inmitten des historischen Ortskerns vor dem Bürgerhaus gastiert am Freitag, 10. August 2018, ab 19 Uhr, ...

...weiterlesen

Zu Gast in Burgebrach und zum ersten Mal in Stappenbach - Blues- & Jazz-Festival - Open air mit Rock ´n´ Roll und Swing

Burgebrach/Stappenbach. Inmitten des historischen Ortskerns vor dem Bürgerhaus gastiert am Freitag, 10. August 2018, ab 19 Uhr, die 50´s Rock ’n’ Roll-Band „Rickbop & The Hurricanes“ im Rahmen des Landkreisblues. Die fünf jungen Power-Musiker aus Bamberg geben für ihr Publikum 110% Vollgas und leben mit ihm das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre. Mit Songs von Elvis Presley über Jerry Lee Lewis bis hin zu Chuck Berry wird jeder Auftritt zu einem einmaligen Erlebnis, wenn Rollin´ JJ (Julian Göller), wie ein Wirbelsturm auf sein Schlagzeug eindrescht, Slappin´ Jonny (Jonas Dorsch) seinen Kontrabass auf den Kopf stellt und Crazy Ullrick (Ulrich Zenkel) seine Drahtkommode zum Glühen bringt. Mit rotzigen Soli auf der Stromgitarre (Michael Kratzer) und einem erstklassigem Gesang (Robin Bruhn) katapultiert „Rickbop & The Hurricanes“ das Publikum zurück in die 50er Jahre. Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Zum ersten Mal als Location beim Blues- und Jazzfestival dabei ist am Sonntag, 5. August 2018, ab 18 Uhr, die Gastwirtschaft „Zum Wirt“ in Stappenbach. Diese wird seit Januar 2017 (nun schon in 4. Generation) von der Sängerin und Künstlerin Claudia Raab und ihrem Vater Sebastian Dressel betrieben. Gäste und Kunstgenießer genießen im sonnigen Dreiseithof und in der schönen Scheune – je nach Wetter – die Musik der Berliner Swing-Band „Chat Noir“ mit special guest Claudia Raab bei hausgemachten fränkischen Speisen und Getränken.
Die vier Musiker aus Deutschland, Kanada und Korsika spielen Swing-Klassiker der 30er Jahren, Gipsy-Bossas, korsische Volkslieder und viele Eigenkompositionen im Stil des legendären Gitarristen Django Reinhardt. Mit originellen Arrangements, feurigen Improvisationen und Virtuosität begeistern „Chat Noir“ das Publikum wo immer sie spielen. Ein Genuss für Gaumen, Augen, Herz und Ohr.

Fränkisches Sommernachtsmärchen in den Michelauer Weinbergen - Eröffnung mit Weinprinzessin Sophia am 17./18. August

Michelau i. Steigerwald. Der Weinbauverein Michelau-Altmannsdorf und Weinprinzessin Sophia I. laden zum bekannten Sommernachtsmärchen ...

...weiterlesen

Fränkisches Sommernachtsmärchen in den Michelauer Weinbergen - Eröffnung mit Weinprinzessin Sophia am 17./18. August

Michelau i. Steigerwald. Der Weinbauverein Michelau-Altmannsdorf und Weinprinzessin Sophia I. laden zum bekannten Sommernachtsmärchen mitten in die idyllischen Weinberge von Michelau ein. Die Feier in der Nähe des Ortsteiles Prüßberg findet heuer im elften Jahr statt. Wie in den letzten Jahren auch, wird das Fest bereits am Freitag, 17. August, ab 18 Uhr beginnen. Den zweiten Festtag bildet der Samstag, 18. August, an dem das Fest bereits um 16 Uhr von Weinprinzessin Sophia I. feierlich eröffnet wird. Musikalisch stillvoll umrahmt wird das einzigartige Ambiente am Freitag von Suzan Baker und Dennis Lüddicke, deren Musik perfekt zum malerischen Festplatz passt. Am Samstag spielt das Live-Duo „Mittendrin“ zum gemütlichen Dämmerschoppen. Für die Romantik und das besondere Etwas sorgt an beiden Abenden außerdem wieder die beliebte Fackelwanderung mit kleiner Weinprobe durch die Weinberge. Hier können Michelauer Weine verkostet, traumhafte Ausblicke ins Steigerwaldvorland und Geschichten und Sagen rund um Michelau und den Steigerwald genossen werden. Die malerischen Wanderungen beginnen jeweils bei Einsetzen der Dämmerung in der Nähe des Festplatzes und werden von Weinprinzessin Sophia geleitet. Die Helferinnen und Helfer haben ein reichhaltiges kulinarisches Angebot zusammengestellt.

Fränkischer Theatersommer am 15. August in Ebrach: „Lysistrata“ (nach der Komödie von Aristophanes) - Die Rebellion der Frauen

Ebrach. Lysistrata gehört zu den bekanntesten Komödien des griechischen Dichters Aristophanes. Das Stück thematisiert ...

...weiterlesen

Fränkischer Theatersommer am 15. August in Ebrach: „Lysistrata“ (nach der Komödie von Aristophanes) - Die Rebellion der Frauen

Ebrach. Lysistrata gehört zu den bekanntesten Komödien des griechischen Dichters Aristophanes. Das Stück thematisiert den Kampf einiger Frauen gegen die Männer als Verursacher von Krieg und den damit verbundenen Leiden. Getragen von dieser Erkenntnis verschwören sich die Frauen Athens und Spartas, um den Frieden zu erzwingen. Sie besetzen unter Führung der Titelheldin Lysistrata die Akropolis, konfiszieren die Kriegskasse und verweigern sich fortan sexuell gegenüber ihren Gatten. Nach einigen Verwicklungen und Rückschritten führt der Liebesentzug tatsächlich zum Erfolg. Zu sehen ist diese Komödie am Mittwoch, 15. August 2018 (Mariä Himmelfahrt) um 17 Uhr im Abteigarten Ebrach. Einlass ist um 16 Uhr. Karten sind im Vorverkauf (22 Euro/erm. 19 Euro) beim Markt Ebrach oder an der Abendkasse (24 Euro) erhältlich. Veranstalter ist der Verein Fränkischer Theatersommer.

Fürnbach feiert „740 Jahre“ am 11./12. August 2018 - Fest krönt den Abschluss der Fürnbacher Dorferneuerung

Fürnbach. Mit dem Fürnbacher Dorffest wird in diesem Jahr auch der Abschluss der Dorferneuerung gefeiert. Im Jahr ...

...weiterlesen

Fürnbach feiert „740 Jahre“ am 11./12. August 2018 - Fest krönt den Abschluss der Fürnbacher Dorferneuerung

Fürnbach. Mit dem Fürnbacher Dorffest wird in diesem Jahr auch der Abschluss der Dorferneuerung gefeiert. Im Jahr 2000 besuchten die Fürnbacher in Klosterlangheim das Grundseminar quasi zum Auftakt und als Einleitung der Dorferneuerungsmaßnahme. In all den Jahren wurden ein Gemeinschafts- und Feuerwehrhaus mit großem Engagement der Fürnbacher Bevölkerung errichtet, denn es wurden 16.000 Stunden Eigenleistung für dieses Projekt erbracht. Auch der Spielplatz wurde im Rahmen der Dorferneuerung in Angriff genommen und bildet jetzt ein Schmuckstück für die jüngsten Bewohner. Besonders stolz ist man auf die Neugestaltung des Friedhofs und den Neubau der Aussegnungshalle. Alle Maßnahmen tragen zur Verschönerung des Ortsbilds bei und können bei der 740-Jahr-Feier am 11. und 12. August 2018 in Augenschein genommen werden. Das Dorffest beginnt am Samstag, 11. August, ab 14.30 Uhr mit einer feierlichen Parade zum Gedenkstein und anschließender Einweihung. Ab 16 Uhr unterhalten dann die „Fürnbacher Steigerwaldklänge“. Für die Kleinsten stehen Hüpfburg oder Ponyreiten auf dem Programm und für die Großen Schaubacken am Holzbackofen. Für alle Junggebliebenen gibt es ab 20 Uhr eine Plattenparty mit Cocktail-Barbetrieb. Um 10.15 Uhr läutet ein Festgottesdienst – unter Mitgestaltung des Sängerkranzes Fürnbach und anschließendem Singen auf dem Dorfplatz – die Feierlichkeiten am Sonntag ein. Nach dem Mittagstisch stehen Gaudispiele, Oldtimer-Traktor-Fahren und Luftballon-Wettbewerb auf dem Programm. Am Abend spielt „Tutti Frutti“ zum Festausklang. An beiden Tagen gibt es eine große Foto-Ausstellung (Fürnbach früher – heute) und jeweils ab 12 Uhr ein Oldtimer-Treffen sowie Ausstellung von Landmaschinen und landwirtschaftlichen Werkzeugen. Für das leibliche Wohl ist beim Dorffest bestens gesorgt, u.a. mit frischem Hefekuchen aus dem Holzbackofen.

Mit Sandkerwa-Express entspannt zur Sandkerwa nach Bamberg

Bamberg. Keine Parkplatzsorgen und sicher nach Hause kommen – mit dem Sandkerwa-Express können Landkreisbürger/innen ...

...weiterlesen

Mit Sandkerwa-Express entspannt zur Sandkerwa nach Bamberg

Bamberg. Keine Parkplatzsorgen und sicher nach Hause kommen – mit dem Sandkerwa-Express können Landkreisbürger/innen die Sandkirchweih in Bamberg unbeschwert genießen. Das Landratsamt Bamberg organisiert auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit mehreren Busunternehmen den Sandkerwa-Express. Wie gewohnt pendeln die Busse am Freitag, 24. August, am Samstag, 25. August sowie am Montag, 27. August zwischen Bamberg und den umliegenden Orten. Die Hin- und Rückfahrt kostet 6 Euro. Die Rückfahrten sind zwischen 24:00 und 2:15 Uhr, entweder von der Haltestelle Markusplatz oder der Haltestelle Tiefgarage Geyerswörth. Die Fahrpläne liegen im Landratsamt Bamberg, in den Gemeindeverwaltungen und den Geschäftsstellen der Sparkasse Bamberg aus oder können unter http://www.landkreis-bamberg.de/ÖPNV-Bus-und-Bahn abgerufen werden. An diesem Service beteiligen sich die Verkehrsunternehmen Basel, Hasler, Hümmer, Metzner, Metzner-Hennemann, Spörlein, Stütz und Wetz.

Aschbach feiert Kirchweih vom 9. bis 13. August

Aschbach. Wie jedes Jahr zur Ferienzeit laden die Kerwasburschen jeden aus nah und fern zum Mitfeiern ein. Fünf ...

...weiterlesen

Aschbach feiert Kirchweih vom 9. bis 13. August

Aschbach. Wie jedes Jahr zur Ferienzeit laden die Kerwasburschen jeden aus nah und fern zum Mitfeiern ein. Fünf Tage lang herrscht dann nämlich Ausnahmezustand im beschaulichen Aschbach. Die Bewirtung wird von der Metzgerei Schmitt aus Sterpersdorf, sowie den ortsansässigen Vereinen übernommen. Hauptschauplatz wird der Festplatz gegenüber der alten Metzgerei Mach sein.
Der Startschuss fällt am Donnerstag, 9. August um 19.30 Uhr durch den obligatorischen Bieranstich im Festzelt. Als Schirmherr konnte in diesem Jahr Martin Schell gewonnen we rden. Zur musikalischen Unterhaltung wurden in diesem Jahr die allseits bekannten „Seitz Bub´n“ engagiert, um das Zelt in die richtige Kerwasstimmung zu versetzen. Als kulinarisches Highlight werden traditionelle Haxen, Rindfleisch und Kren sowie viele weitere Gerichte angeboten.
Am Freitag steht ab 16 Uhr Kesselfleischessen am Festgelände auf dem Plan, zum ersten Mal (seit knapp 20 Jahren) wird dies wieder angeboten. Den sportlichen Höhepunkt liefern am Freitag ab 18.30 Uhr die Alten Herren des TSV mit ihrem Spiel gegen den TSV Schlüsselfeld. In der Turnhalle des TSV Aschbach steigt ab 20 Uhr eine weitere Neuerung. Eine "Malle-Party" der Superlative mit dem aus Bierkönig und Megapark bekannten DJ Papaoke wird jeden Gast voll auf seine Kosten bringen. Es warten außerdem einige Getränkespecials.
Den Samstag läutet um 15:30 Uhr in der Ortsmitte das traditionelle Aufstellen der Kerwasfichte ein. Zuvor werden jedoch noch die amüsantesten Geschichten des Aschbacher Dorflebens aus dem vergangenen Jahr in der Kerwaspredigt verlesen. Im Festzelt spielen um 19 Uhr wieder die „Isabellas“, welche bereits im letzten Jahr für überragende Stimmung sorgten. Für das leibliche Wohl ist selbstredend bestens gesorgt.
Ab 22 Uhr wird der inzwischen fast zum Inventar gehörende DJ Herakles unter dem Motto „Hits by Schmitt´s“ die Bar im Hof der Bäckerei Schmitt in ein absolutes Party-Tollhaus verwandeln.
Die Gottesdienste am Kirchweihsonntag beginnen für die evangelische Gemeinde um 9.30 Uhr, für die Katholiken um 10 Uhr. Im Anschluss gibt es ein Standkonzert der Blaskapelle Aschbach.
Im Festzelt werden Schäuferla mit Kloß, Kalbsrollbraten und andere Köstlichkeiten ab 11.30 Uhr zum Mittagstisch angeboten.
Das Gaudi-Kerwasspiel beginnt um 14 Uhr am Dorfsee. Das Sautrog-Rennen soll allen Besuchern viel Spaß und Freude bereiten. Aus dem ganzen Drei-Franken-Eck werden wieder Teams um den ersten Platz kämpfen.
Der absolute sportliche Höhepunkt der Kerwa 2018 steigt um 18 Uhr auf dem TSV-Sportgelände. Die zweite Mannschaft der neugegründeten Spielgemeinschaft Aschbach/Schlüsselfeld trifft zum Derby-Kracher auf den FC Thüngfeld, ein absolutes Top-Duell in der AK-3.
Ab 19 Uhr gibt Kai Höfling zum ersten Mal auf der Aschbier Kerwa sein musikalisches Können zum Besten.
Im Anschluss wird DJ W@alx ab 22 Uhr im Hof der Bäckerei Schmitt sein Bestes geben, um die Stimmung noch einmal so richtig zum Kochen zu bringen.
Am Montag beginnt ab 10 Uhr der Frühschoppen im Festzelt. Als inzwischen feste Institution werden erneut "Tutti Frutti" (unplugged) für die musikalische Unterhaltung sorgen. Es werden natürlich wieder Blaue Zipfel und Weißwürste angeboten sowie zur Mittagszeit knuspriger Spießbraten, Sauerbraten und viele weitere Gerichte.
Von 15 Uhr bis 18 Uhr gelten wie gewohnt ermäßigte Preise beim Familiennachmittag der Fahrgeschäfte. Ab 17 Uhr kommt es dann zu einem großen Highlight am Marktplatz, denn dann heißt es „Schlag die Kerwassau“. Nachdem das Spiel bereits im letzten Jahr sehr gut angenommen und umgesetzt wurde, findet es natürlich auch heuer wieder statt.
Ab 19 Uhr spielt als musikalischer Abschluss der Kerwa im Festzelt „Who´s That?“
Der endgültige Abschluss wird wie immer durch ein großes Feuerwerk gegen 22 Uhr zelebriert.
Auch in diesem Jahr haben sich die Kerwasburschen mit all ihren Helfen große Mühe gegeben, ein attraktives Rahmenprogramm für alle auf die Beine zu stellen.
Auf regen Besuch freuen sich die Aschbier Kerwasburschen!

Werbung
Werbung0 Werbung1 Werbung2 Werbung3 Werbung4